Verkauf Grundstücke

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mbH Strasburg schreibt 2 unvermessene Grundstücke an der Thomas-Müntzer- Straße unter den nachfolgenden Bedingungen zum Verkauf als Bauland aus:

 

Grundstück 1 (rechts)

  • Flurstück 35/6 (Teilfläche) in der Flur 11 der Gemarkung Strasburg mit einer Größe von ca. 1757 m² zum Mindestgebot von 49.196 EUR (28,00 €/m²)

Grundstück 2 (links)

  • Flurstück 35/6 (Teilfläche) in der Flur 11 der Gemarkung Strasburg mit einer Größe von ca. 1757 m² zum Mindestgebot von 49.196 EUR (28,00 €/m²)

Flurkarte: Th-M-Str 16-18

Die anteiligen Kosten für Vermessung und alle mit der Veräußerung im Zusammenhang stehenden Kosten trägt der Erwerber.

 

Objektbeschreibung/Bebaubarkeit:

Die o. g. Baugrundstücke liegen an der Thomas-Müntzer-Straße. Die Baugrundstücke befinden sich nicht innerhalb eines Bebauungs-plangebietes. Die Zulässigkeit der künftigen Bebauung ergibt sich nach §34 Baugesetzbuch.

Es bestehen keine Eintragungen im Baulastenverzeichnis und in Abteilung II und III des Grundbuches. Das Grundstück ist ortsüblich erschlossen.

Weitere Auskünfte erteilt die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mbH, Bahnhofstraße 17 in 17335 Strasburg, Telefon: 039753/20422,

e-mail: sekretariat@gwg-strasburg.com.

 

Erforderliche Angebotsunterlagen, Fristen:

Der schriftliche Kaufantrag mit Kaufpreisangebot, mindestens zum vorgenannten Mindestgebot, ist ausschließlich in verschlossenem Umschlag mit dem Vermerk:

„Bitte nicht öffnen: Ausschreibung/Kaufangebot zum Flurstück ……Gemarkung Strasburg, Thomas-Müntzer-Straße“ mit vollständigem Absender und Unterschrift des Bieters versehen in der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft mbH, Bahnhofstraße 17, 17335 Strasburg (Um.) einzureichen.

Die Angebotsfrist endet am 03. April 2019 um 10:00 Uhr, es gilt das Datum des Eingangsstempels der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft mbH.

Gebote, aus denen das Angebot nicht eindeutig hervorgeht, werden nicht berücksichtigt.

Zuschlagserteilung, Finanzierung, Investitionsverpflichtung, Mehrerlösklausel:

Für Inhalt und Richtigkeit der Ausschreibungs- und Verkaufsunterlagen ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Ein Rechtsanspruch auf Erwerb leitet sich aus der Teilnahme an der Ausschreibung nicht ab. Gebote können jeweils nur für ein Baugrundstück abgegeben werden. Der Zuschlag wird Höchstbietenden erteilt. Eine Verpflichtung, dem höchsten oder irgendeinem Gebot den Zuschlag zu erteilen, besteht nicht. Zum Nachweis der Kaufpreisfinanzierung ist mit dem Angebot eine schriftliche Bankbestätigung oder Finanzierungszusage einer Bank vorzulegen. Der Erwerber hat innerhalb von 3 Jahren nach Kauf mit der Baumaßnahme zu beginnen (Rückfallklausel). Der Weiterverkauf des Baugrundstückes wird in einer Mehrerlösklausel vereinbart.

 

Datenschutz:

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft mbH ist zur Einhaltung der EU-Datenschutzgrundverordnung verpflichtet. Die Erklärung zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage https://www.gwg-strasburg.com/datenschutz/